Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall am 05.08.2017

Am 05.08.2017 wurde die FF Hofstetten-Grünau um 17:28 Uhr von Florian St.Pölten mittels Pager und SMS mit der Meldung “Fahrzeugbergung auf der B39 höhe Kaltofen” alarmiert.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass zwei Fahrzeuge folgenschwer kollidiert sind. Sofort wurde die B39 in beide Richtungen gesperrt, der Verkehr wurde über eine Seitengasse umgeleitet. Weiters wurde mit der Rettung der eingeklemmten Person mittels dem hydraulischen Rettungsgerät begonnen, als der Verletzte aus dem Unfallfahrzeug befreit war konnte er an den ASBÖ Rabenstein übergeben werden. Nachdem alle verletzten Personen versorgt und abtransportiert waren wurde der Kran Kirchberg alarmiert um eines der Unfallfahrzeuge zu bergen. Der zweite PKW wurde sicher am Straßenrand abgestellt, und die Fahrbahn konnte gereinigt werden.

Weitere Einsatzkräfte:

  • FF Kirchberg
  • ASBÖ Rabenstein
  • ASBÖ Traisen
  • Polizei Rabenstein

 

Die FF Hofstetten-Grünau war mit RLFA und LFA ca. 1 Stunde mit 15 Mann im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar