Nachlöscharbeiten nach Vollbrand in Grünsbach am 15.09.2009

Am 15.09.2009 um 17.00 Uhr wurden wir telefonisch von den Hausbesitzern alarmiert, da ein Hochsilo neuerlich zu brennen begann. Da die Mannschaft noch immer im Feuerwehrhaus mit den Reinigungsarbeiten beschäftigt war, rückten sofort RLF-A und KLF nach Grünsbach aus. Da sich im Hochsilo 6 Tonnen Milchfutter befanden und mehrere große Glutnester darunter waren mussten wir den Hochsilo händisch ausschaufeln. Nachdem der Silo leergeschaufelt und die letzten Glutnester abgelöscht waren konnte endgültig Brandaus gegeben werden. Um 20.30 Uhr konnte die FF Hofstetten-Grünau wieder im FF Haus einrücken und mit den Reinigungsarbeiten fortfahren.

Die Feuerwehr Hofstetten-Grünau war mit RLF-A und KLF 3,5 Stunden mit 18 Mann im Einsatz.

1 Gedanke zu “Nachlöscharbeiten nach Vollbrand in Grünsbach am 15.09.2009”

  1. Als Einsatzleiter der FF-Hofstetten-Grünau bei Grossbrand der Fam.Kendler in Grünsbach möchte ich mich bei meinen Feuerwehrmitgliedern die unter Lebensgefahr die Tierrettung sowie die Löscharbeiten durchgeführt haben ein aufrichtiges Dankeschön aussprechen.Danke auch allen Wehren des Feuerwehrabschnittes Kirchberg/Pielach und den Wehren Kilb und St.Pölten-Stadt.Danke auch den Landwirten von unserer Gemeinde für die Unterstüzung beim Abtransport der Tiere in Notunterkünfte und der verbrannten Futtermittel. Nur durch das rasche und vorbildliche zusammen arbeiten konnte ein noch gröserer Schaden verhindert werden. DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.