Wohnungsbrand in Hofstetten am 17.10.2009

Am 17.10.2009 wurde die FF Hofstetten-Grünau um 12.02 Uhr von Florian St.Pölten mittels Sirene, Pager und SMS mit der Meldung “Vermutlicher Wohnungsbrand in der St.Pöltenstraße 34” alarmiert. Kurz darauf rückten RLF-A und KLF zum Einsatzort aus. Außerdem wurden die Feuerwehren Weinburg, Rabenstein und Tradigist alarmiert. Beim Eintreffen drang dichter Rauch aus dem Fenster in einer Wohnung im Obergeschoss. Nachdem sich die Kameraden mit Schwerem Atemschutz zutritt über ein Fenster verschaffte, wurde der „Schwellbrand“ mittels Hochdruck gelöscht. Nachdem der Besitzer, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht in der Wohnung befand wieder Nachhause kam, wurde die Wohnug mittels Druckbelüfter belüftet. Leider konnte die Katze, die im Rauch erstickt war nur noch tot geborgen werden. Warum der Brand ausgebrochen war ist zur Zeit noch unklar. Nachdem Brand Aus gegeben wurde, konnten wir um 13.00 Uhr wieder im Feuerwehrhaus einrücken.

Die Feuerwehr Hofstetten-Grünau war mit RLF-A und KLF 1 Stunde mit 16 Mann im Einsatz.

Insgesamt waren 4 Feuerwehren mit 69 Mann und 9 Fahrzeugen im Einsatz.

Weitere Einsatzkräfte:

Polizei Rabenstein

Arbeiter-Samariter-Bund Rabenstein

 

1 Gedanke zu “Wohnungsbrand in Hofstetten am 17.10.2009”

  1. Möchte mich als Komandant bei den Nachbarfeuerwehren Weinburg,Tradigist.Rabenstein sowie bei Meinen eigenen Feuerwehrmitgliedern für den Einsatz auf das herzlichste bedanken.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.