Übung Technische Meschenrettung am 20.06.2017

Heute fand die Gesamtübung „Technische Menschenrettung“ bei der Familie Stritzl in Aigelsbach statt. Übungs Annahme war, das ein PKW von der Hauszufahrt abkam, die Böschung hinab stürzte und am Dach liegen blieb. Weiters wurde eine Person aus dem Fahrzeug heraus geschleudert und eine darin eingeklemmt.

Beim Eintreffen am Unfallort wurde zuerst eine Sicherungsleine vorgespannt um ein sicheres vordringen zum Unfallfahrzeug zu ermöglichen. Danach konnte der Rettungstrupp gemeinsam mit dem ASBÖ Rabenstein und dem RK Hofstetten mit der Rettung der Personen begonnen werden. Nach der Befreiung aus dem Fahrzeug wurden Sie mittels Korbschleiftrage und Seilwinde die Böschung hinauf gezogen und von den Rettungs Organisationen weiter versorgt. Zur Bergung des Fahrzeugs musste er händisch aufgestellt werden und in Position für die Seilwinde gebracht werden. Nachdem der PKW geborgen war wurde er an das LFA mittels Abschleppstange befestigt und sicher Abgestellt.

ABI Walter Bugl und Alois Ritl bedanken sich in nahmen der Freiwilligen Feuerwehr Hofstetten-Grünau beim ASBÖ Rabenstein und beim RK Hofstetten-Grünau für die Teilnahme an der Übung, Weiters bedanken wir uns auch bei der Familie Stritzl für die Verfügung Stellung des Übungsobjekts und der Örtlichen Verpflegung.

Recht Herzlich bedanken wir uns auch bei Claudia Fuchssteiner und bei Hubert Sterkl (Hupo) für die Darstellung der Verletzten Personen.

 

Schreibe einen Kommentar