Sturmheuriger am 10. und 11.09.2011

Beim Kinderfest des Turnvereins der Union am Samstag Nachmittag half die Feuerwehrjugend eifrig mit, der „Dagobert“ wurde mittels Kübelspritze sehr oft befüllt. Polizei Gruppeninspektor Erich Zichtl nahm 46 Fahrrad-Codierungen vor. Bei Verlust lässt sich das codierte Fahrrad leichter dem Eigentümer zuordnen.

Beim Senioren- und Pensionisten-Nachmittag spielten „Steffi & Petra“ auf. Am Abend unterhielt das „Laterndl-Trio“ aus Salzburg die Besucher. Kommandant-Stellvertreter OBI Alois Ritl wurde vor den Gästen für seine jahrelange Tätigkeit als Abschnitts-Sachbearbeiter Atemschutz durch den Abschnittskommandanten BR Andreas Ganaus ausgezeichnet. Dem ehemaligen Kommandanten der Nachbarfeuerwehr FF Weinburg EOBI Ferdinand Ritl wurde durch den Kommandanten ABI Walter Bugl ebenfalls für die jahrelange nachbarschaftliche Zusammenarbeit gedankt.

Die Feldmesse im Heurigenzelt zelebrierte am Sonntag Feuerwehrkurat Pfarrer P. Leonhard im besonderen Andenken an den vor 10 Jahren tödlich verunglückten Kameraden Günter Ertl. Die Messe wurde vom Blasmusikverein Hofstetten-Grünau musikalisch begleitet. Nach der Messe erfolgte die Spendenübergabe der Familien Schagerl / Schönbäck, die Überreichung der Dankesurkunde der Gemeinde und die formelle Übergabe einer Zusatzförderung der Gemeinde für den Ankauf von Sicherheitshandschuhen.

Den Frühschoppen und den Sonntag Nachmittag begleitete wieder das „Laterndl-Trio“, wobei bereits zum zweiten Mal der „Dirndltaler Gaudimax“ ermittelt wurde. Der beste Witze-Erzähler ist heuer Robert Moser, vor Werner Kwiatek, sowie ex aequo Karl Kraushofer und Gerti Bugl.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.