Website-Icon Feuerwehr Hofstetten-Grünau

Wohnungsbrand in Hofstetten am 11.11.2021

Am 11.11.2021 wurde die FF Hofstetten-Grünau um 16:39 Uhr von Florian St.Pölten mittels Sirene, Pager und SMS mit der Meldung „Wohnungsbrand in Hofstetten, Lüftungsbrand“ alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde unser Einsatzleiter sofort von den Wohnungseigentümern eingewiesen und es stellte sich heraus das es auf deren WC zu einem Brand des Lüftungsventilators und des weiteren im Lüftungsrohr gekommen ist. Da der Vorraum und das WC stark verraucht waren wurde unter schwerem Atemschutz der Brand mittels C-Rohr bekämpft. Mit einem zweiten Atemschutztrupp der Feuerwehr Weinburg wurde der Dachboden mit einer Wärmebildkamera auf eine Brandausbreitung überprüft da auch dieser stark verraucht war. Zeitgleich wurde die darunter liegende Wohnung ebenfalls mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Nachdem der Brand von unserem Atemschutztrupp gelöscht wurde und mit der Wärmebildkamera die Wände und Elektrischen-Leitungen überprüft wurden konnten die anderen Feuerwehren wieder abrücken. Danach wurde von uns der Dachboden mittels Be- und Entlüftungsgerät belüftet und das Löschwasser aus der betroffene Wohnung mit einem Nasssauger entfernt. Darauf konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Dank des schnellen und vorbildlichen handeln der Wohnungsbesitzer konnte eine größere Brandausbreitung in der Wohnung verhindert werden.

Die FF-Hofstetten-Grünau war mit RLFA und LFA Hofstetten mit 12 Mann ca. 3,5 Stunden im Einsatz.

Weitere Einsatzkräfte:

Die mobile Version verlassen