Zweiter Einsatz in einer Nacht. Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall am 08.11.2011

Heute Nacht wurde der Kommandant telefonisch von Florian St.Pölten um 23:41 Uhr mit der Meldung „Betonmasten von Mariazellerbahn (voriger Einsatz) umgefallen“ alarmiert. Nach dem Auslösen des Pagers Intern rückten neuerlich RLFA und LFA Hofstetten zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich jedoch heraus, dass der Betonmasten nicht umgefallen war, sondern weiterhin so stand wie wir um 21:45 Uhr eingerückt sind. Der Grund der alarmierung war, dass die ÖBB die Technische Unterstützung der Feuerwehr benötigte um den abgerissenen Masten auszutauschen. Hierzu wurde der KRAN Kirchberg und das Wechselladefahrzeug 1 (WTF1) der FF St.Pölten Stadt zur Unterstützung angefordert. RLFA Hofstetten konnte um 02:56 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft zum zweiten mal diese Nacht herstellen. Nachdem der alte Betonmasten abmontiert und der neue wieder aufgestellt war und das Unfallfahrzeug geborgen und gesichert abgestellt war, konnte auch LFA Hofstetten um 06:15 Uhr einrücken und ebenfalls die Einsatzbereitschaft herstellen.

Weitere Einsatzkräfte:

KRAN Kirchberg/Pielach

WTF1 St.Pölten Stadt

Polizei Rabenstein

6 Gedanken zu „Zweiter Einsatz in einer Nacht. Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall am 08.11.2011“

  1. warum muss das die feuerwehr machen?
    hat die öbb keine professionisten, die dafür bezahlt werden?
    von freiwilligen eine nachtarbeit zu verlangen, finde ich unverschämt!! vielleicht sehe ich es auch falsch?

    Antworten
  2. die mariazellerbahn geht die öbb nichts mehr an. die gehört seit 1.1.2011 der növog. und anscheinend sind die nicht in der lage ihre soetwas selbst zu erledigen.

    Antworten
  3. @insider:ich bin selbst beim Land NÖ beschäftigt und darum weis ich dass die NÖVOG und die ÖBB eine vereinbarung haben falls mal so ein zwischenfall ist das die ÖBB ausrückt,solang der BHF in laubenbachmühle mit der werkstatt nicht fertig ist gibt es warscheinlich keine eigene einsatzgruppe,also nehme ich stark an.
    mfg

    Antworten
  4. Grundsätzlich ist das kein Diskussionforum, schon gar nicht über „Kunden“ der FF. Die Feuerwehr hilft, wenn Hilfe angefordert wird. Die Feuerwehr finanziert sich unter anderem auch durch Einsätze.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.