Hochwassereinsatz 28.06.2009

Am 28.06.2009 wurde die FF Hofstetten-Grünau um 19.15 Uhr von der Polizei Rabenstein alarmiert. Nach ersten Erkundungsfahrten mit LFA, KLF und LAST Hofstetten im Ortsgebiet, wurde um 19.45 Uhr der Plambach in Fahrtrichtung Steubach wegen Überflutung gesperrt. Um 22.15 Uhr wurde die B39 im Bereich Seegelände wegen Überflutung gesperrt. Um 3.15 Uhr rückten KLF und LAST Hofstetten zum Pielachdamm im Bereich Tennisplatz aus, um Sandsäcke aus Sicherheitsgründen zu verlegen, da der Wasserstand der Pielach stündlich stieg. Um 6.00 Uhr wurde die Sperre im Plambach aufgehoben und für den gesamten Straßenverkehr freigegeben. Um 7.30 Uhr wurde die Verklausung im Bereich Seegelände entfernt und die Sperre der B39 wurde aufgehoben. Um 9.00 Uhr wurden noch Sandsäcke als Reserve gefüllt, da die Wetterprognose weiter Regen vorhersagte. Einsatzende am 29.06.2009 um 12.00 Uhr. Das Feuerwehrhaus war die ganze Nacht besetzt und in Bereitschaft.

Die Feuerwehr Hofstetten-Grünau war mit LFA, KLF und Last Hofstetten 17 Stunden mit 30 Mann im Einsatz.

IMGP1723