Hochwasser am 21.05.2020

Am 21.06.2020 wurde die FF Hofstetten-Grünau um 15:11 Uhr von Florian St.Pölten mittels  Pager und SMS mit der Meldung „Hochwassereinsatz, Aufbau Hochwasserschutz“ alarmiert.

Aufgrund der Ansteigenden Pegel der Pielach bei den Messstationen Loich und Hofstetten Bad wurde vom Bürgermeister Arthur Rasch der Hochwasseralarm ausgerufen und somit angeordnet den Hochwasserschutz im Bereich der Marktgemeinde Hofstetten-Grünau zu schließen. Dies wurde sofort von uns erledigt. Im laufe des Nachmittags trafen bei uns mehrere Einsatzmeldungen ein, in der Konvalinastraße mussten dutzende Sandsäcke aufgebracht werden um mehrere Hauseinfahrten vor einem Überlaufenden Bach zu schützen, fast Zeit gleich bekamen wir die Meldung dass in den neuen Siedlungen von Hofstetten, sprich Lilienstraße und Tulpengasse, in mehrere Häuser bereits Wasser in Garagen und Keller eindrang.

Weiters musste die B39 auf höhe der Sehnsucht da die Pielach über die Ufer getreten war gesperrt werden, auch in Kammerhof kam auf Grund der hohen Regenmengen ein Bach über die Ufer und Blockierte kurzfristig die B39 und Überflutete große Teile des Gewerbegebiets.

Um ca. 20:00 Uhr wurde von unserem Kommando angeordnet, aufgrund der steigenden Pegel in der Loich eine Bereitschaft von ca. 12 Mann bis 23 Uhr zu stellen. In dieser Zeit wurden von uns noch einige Kontrollfahrten und auspumparbeiten durchgeführt. Um ca. 22:30 Uhr begannen wir aufgrund der bereits wieder fallenden Pegel der Pielach das Durchlaufgitter der B39 bei der Sehnsucht frei zu räumen. Da dass Wasser durch unsere Arbeiten sehr schnell abfließen konnte und nicht mehr die Straße überflutete konnten wir diese um ca. 23:30 wieder freigeben.

Danach konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus Einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Insgesamt wurden wir zu ca. 15 Einsätzen gerufen.

 

Im nahmen des Kommandos und aller Feuerwehrmitglieder der FF Hofstetten-Grünau möchten wir uns bei allen Zivilsten bedanken die Tatkräftig uns oder auch anderen geholfen haben. Oder auch bei denen die uns eine kleine Verpflegung ins Feuerwehrhaus oder zu den Einsatzorten gebracht haben!

 

Am 22.06.2020 wurde bereits am frühen Morgen von uns Aufräumarbeiten durchgeführt und der Hochwasserschutz abgebaut.

Die FF-Hofstetten-Grünau war mit LFA, KLFA, RLFA, LAST, MTF und den Stapler Hofstetten, Insgesamt mit 53 Mann ca. 25 Stunden im Einsatz.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.